Diversität & Geschlecht: Kompetenzen für die Bildungsarbeit

Modul 4 des Lehrgangs "Gender - Diversität - Intersektionalität"

Seminarinhalt

Als Gesellschaft und damit auch in der Bildungsarbeit sehen wir uns großer sozialer Vielfalt gegenüber, bezüglich sozialer und geografischer Herkunft, Alter, Geschlecht, sexuellen Orientierungen, Religionen und Weltanschauungen, psychischen und physischen Fähigkeiten. In der Teamleitung, im Training oder im Bildungsmanagement ist ein konstruktiver Umgang mit Diversität („managing diversity“) eine grundlegende Qualitätsanforderung, um Teilhabe und Partizipation zu fördern und zu ermöglichen.
Bildungsarbeit kann einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung einer freien demokratischen Gesellschaft leisten. In diesem Modul erhalten die Teilnehmer*innen fachliches Wissen u.a. zu historischen Kontinuitäten und aktuellen Diskursen (Stichwort: postkoloniale und kritisch weiße Zugänge), zu gesellschaftlichen und gruppendynamischen In-/Outgroup-Mechanismen und können eigene Gender- und Diversitätskompetenzen in Bezug auf Didaktik und Umsetzungsmöglichkeiten durch praktische Übungen vertiefen.

 

Themen:

  • Diversity, Bias-Sensibilisierung, Vorurteilsmanagement
  • Umgang mit Verschiedenheit in Gruppen, Ingroup/Outgroup Dynamiken
  • Geschlechterverhältnisse im Kontext von Migration und Integration
  • Postkoloniale Zugänge, Critical Whiteness 

 

 

 

Leitung

Roland Engel & Eva Taxacher

Termin & Ort

4.-5.3.2022, JUFA Graz, Idlhofgasse 74, 8020 Graz